Bist du bereit für Veränderung?


Und damit meine ich nicht die großen Veränderungen: neuer Wohnort, neuer Lebenspartner, neuer Job... Nein! Ich meine zunächst einmal kleine Veränderungen in deinem Alltag. Und die können natürlich für jeden von uns etwas anderes bedeuten. Egal, ob du ein neues Rezept ausprobierst, morgens 10 Minuten meditierst, 30 Minuten am Tag Sport machst, mehr tiefgründige Gespräche mit deinem Partner oder anderen Menschen suchst, du deine Gedanken bewusst beobachtest und dabei versuchst, keine negativen Gedanken mehr zuzulassen oder du einfach nur die andere Hand zum Zähneputzen nutzt.

Warum ist Veränderung so großartig? Veränderung bedeutet nicht unbedingt, dass der Ist-Zustand so schlecht ist. Das Tolle an Veränderung ist nur, dass es so viel mit Bewusstsein zu tun hat. Du musst dir erstmal deiner Selbst, deiner Gedanken, Emotionen und Glaubenssätze bewusst sein, um dann ganz bewusst entscheiden zu können, wie du nicht mehr sein willst und was du stattdessen wählst. Fange an zum Beobachter deiner eigenen Gedanken und Emotionen zu werden! Vielleicht nimmst du bestimmte Denkmuster wahr oder du erkennst, welche Emotionen deine Entscheidungen antreiben? Entscheidest du aus Liebe oder aus Angst? Alles, was dir auffällt ist ok und darf da sein. Verurteile dich nicht für bestimmte Gedanken oder Emotionen. Nimm sie an und wähle dann bewusst, wie du stattdessen denken, fühlen und handeln möchtest. Welchen Weg wählst du? Wie wäre es, wenn du für die nächsten vier Wochen eine konkrete Sache anders machst? Natürlich sollte es etwas sein, das dir gut tut. Vielleicht bist du gestresst und nimmst dir nie Zeit für dich? Wie wäre es, wenn du dir ab heute 30 Minuten am Tag nimmst, um etwas zu tun das du richtig gerne tust? Es kann auch einfach nur dasitzen sein. Oder anstatt direkt noch im Bett nach dem Aufwachen dein Handy zu checken schaust du einfach zum ersten Mal (frühestens) nach dem Frühstück drauf? Ich bin mir sicher, du findest etwas. Viel Spaß dabei :)